"Ungeküsst"


Originaltitel: Never been kissed
Länge: Argentina:107 / Finland:108 / Japan:107 / Norway:108 / USA:107
Produktionsland: USA
Sprache: English, Deutsch
Farbformat: Color (DeLuxe)
Tonverfahren: Dolby
Regie :Raja Gosnell
Buch: (WGA) Abby Kohn, Marc Silverstein
Kamera: Alex Nepomniaschy
Regie: Raja Gosnell

Darsteller:

Drew Barrymore .... Josie Geller
Michael Vartan .... Sam Coulson
Molly Shannon .... Anita
David Arquette .... Rob Geller
Leelee Sobieski .... Aldys
Jeremy Jordan (I) .... Guy Perkins
Jessica Alba .... Kirsten Liosis
Marley Shelton .... Kristin Davis
Jordan Ladd .... Gibby Zerefski
John C. Reilly .... Augustus 'Gus' Strauss
Garry Marshall .... Rigfort
Sean Whalen .... Merkin
Cress Williams .... George
Octavia Spencer .... Cynthia
Sarah DeVincentis .... Rhoda
Ungeküsst (Never Been Kissed)1999


Filmmusik wird abgespielt

Reporterin Drew Barrymore auf Recherche vor Ort: Sie soll über das wilde Sexleben der High-School-Kids berichten obwohl sie selbst total unerfahren ist. Josie (Drew Barrymore) ist 25 und möchte um alles in der Welt Reporterin werden. Das ist ihr erster Traum. Der zweite (romantischere) Traum ist noch schwerer zu erfüllen: Sie will den Mann finden, der ihr Herz erobert und dessen Küsse sie in den siebten Himmel entführen. Josie ist Redakteurin bei der »Chicago Sun-Times« und löchert ihren Chef ihr endlich die Chance für eine Story zu geben. Ihre unzähligen Vorschläge sind zwar okay, werden aber immer von erfahrenen Kollegen bearbeitet. Bis ihr der Herausgeber der Zeitung per-sönlich, einen Auftrag erteilt. Sie soll undercover über Teenager von heute schreiben. Was spielt sich in einer High School ab? Sind die Boys und Girls tatsächlich 25 Stunden am Tag an Sex und sonst nichts interessiert? Josie ist begeistert, vergisst ganz, dass ihre eigene High School-Zeit der reinste Horror war. Sie war Klassenbeste, aber naiv, tolpatschig und dann dazu auch noch so (angeblich) hässlich. Jedoch Josie ist ganz heiß auf diesen Job. Schließlich ist sie jetzt er-wachsen und muss die Fehler von damals nicht unbedingt wiederholen. Doch bereits der erste Tag in der Schule ist eine Katastrophe. Sie kommt zu spät, trägt Gruftie-Klamotten. Das bringt ihre Mitschüler dazu, mit ihr gemeine Späße zu treiben. Die einzige, die zu ihr hält, ist Aldys (Leelee Sobieski), die selbst eine Außenseiterin ist. Josies Boss schreit nach schmutzigen Geschichten über heimliche Treffpunkte der Teenies, über wilde Partys, einen »Schulmädchen-Report made in USA« sozusagen. Und so bekommt Josie eine Mini-Video-Kamera, die sie ständig bei sich tragen soll, und die alles live in die Redaktion überträgt. So auch die Annäherungsversuche des jungen Literaturlehrers Sam Coulson (Michael Vartan), der sich in Josie verliebt. Alle bemerken es, nur Josie nicht. Bei den Vorbereitungen zum Abschlußball kommen Josie und Sam einander endlich näher. Josie hat jetzt nur noch ein Problem: Ihrer High School-Story fehlt der Aufhänger. Gus, ihr Chefredakteur, hat die Idee: »Ein Lehrer verführt seine Schülerin!« Josie lehnt empört ab. Doch die Zeit drängt und sie muss sich entscheiden, da nur einer ihrer beiden Wünsche in Erfüllung gehen kann. Entweder sie macht Karriere als Reporterin oder sie wird endlich von dem Mann ihrer Träume geküßt ...

Synchronsprecherin Nana Spier.
Die 1971 geborene Berlinerin ist u.a. die dt. Synchronstimme von Drew Barrymore (Ungeküsst etc.). Sie ist nicht nur ein großer Fan von Drew Barrymore, sondern sie verleiht ihr auch sehr gern in vielen Filmen ihre Stimme und das schon seit vielen Jahren.

© 1995 - 2012 www.leeleesobieski.de


Ein Wort zu Drew Barrymore